PRAXIS

Alle Daten und Fakten zur Praxis in der Übersicht finden Sie hier.

Content kommt von unteren Containern

Content kommt von unteren Containern

Content kommt von unteren Containern

Content kommt von unteren Containern

Content kommt von unteren Containern

PHILOSOPHIE

Unser oberstes Anliegen ist es, unsere Patienten mit einem Höchstmaß an ärztlicher Fürsorge nach aktuellsten medizinischen Gesichtspunkten zu betreuen.
Ganz besonders liegt uns der Bereich Palliativmedizin am Herzen, um schwerstkranken Menschen in dieser Phase bestmögliche Erleichterung und Versorgung zukommen zu lassen.

Die ganzheitliche Betrachtung des Menschen bei allen Erkrankungen und Unterstützung im Bereich der Prävention stehen bei uns im Mittelpunkt.
Deshalb haben wir mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail die Beratungs- und Behandlungsräume gestaltet, um so ein positives Umfeld für unsere Patienten zu schaffen.

ÄRZTETEAM

Dr. med. Wolfgang Brunn-Schulte-Wissing

Schwerpunkte

Studium

Nach Ablegen des Abiturs im Birkelhof (Hinterzarten) wurde ich zum Militär eingezogen, war dann für ein dreiviertel Jahr als Pfleger in der LWL-Klinik Gütersloh (Psychatrie) tätig. Nach dem Studium der Medizin und Absolvierung meines Staatsexamens an der Universität in Freiburg begann meine internistische Zeit im Schwabinger Krankenhaus (München), woran sich dann die chirurgische Ausbildung in Emmendingen (Freiburg) anschloß.

Berufsweg

Im August 1980 ließ ich mich zunächst in Rheine in der Praxis meines Vaters nieder, zog aber 1984 in die jetzigen Räume in der Poststraße um, die nach unseren Vorstellungen vor einigen Jahren nochmals umgestaltet wurden.

Qualifikationen und Schwerpunkte

Mein Interesse gilt der Wissenschaft und der Zuwendung zum Patienten. Ich arbeite in einem sehr angenehmen Umfeld mit freundlichen Angestellten mit guter Fachkompetenz. Außerdem steht meine Praxis offen für Weiterbildung von Studenten, ebenso besteht die Qualifikation für fachärztliche Weiterbildung im Bereich Allgemeinmedizin. Wir sind als Lehrpraxis der Universität Münster zugelassen.

Mitgliedschaften

Dr. med. Jörg Wessendorf

Schwerpunkte

  • Allgemeinmedizin
  • Naturheilverfahren

Studium

  • Abitur 1966
  • Wehrdienst
  • Ausbildung: Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren
  • Universitätsklinik Münster (Neurologie)
  • LWL Krankenhaus Münster (Psychiatrie)
  • Marienhospital Borghorst (Chirurgie)
  • Jakobikrankenhaus Rheine (Innere Medizin)
  • Kurklinik Teutoburger Land Bad Rothenfelde

Berufsweg

1982-März 2011 hausärztliche Tätigkeit in der eigenen Praxis in Rheine, Postweg 22
Seit April 2011 gemeinsame Ausübung in der Praxis Dr. med. Brunn-Schulte-Wissing

Qualifikationen und Schwerpunkte

Sozialmedizin, Geriatrie, Arbeitsmedizinische Gutachten

Mitgliedschaften

  • Ärzteverband Rheine
  • Ärzteverein Steinfurt
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Ortsverein Rheine seit über 25 Jahre Vorstand

Nikolaus Brunn-Schulte-Wissing

Weiterbildung

  • Allgemeine Innere Medizin
  • Nephrologie
  • Rheumatologie
  • Intensiv- und Notfallmedizin
  • Hypertensiologie

Studium

  • Abitur 2003: Gymnasium „Internat Landschulheim am Solling“ in Holzminden
  • 2004 – 2011: Studium der Humanmedizin, Göttingen
  • 2011 Beginn der ärztlichen Tätigkeit, Universitätsmedizin,
    Göttingen, Innere Medizin
  • 2016-2017 Weiterbildung Gastroenterologie Helios Klinik Bad Gandersheim

Mitgliedschaften

MITARBEITERTEAM

Petra Heilen
MFA Diabetes-Assistentin DDG

Sandra Jakobs
MFA, Labortechnik und Wundmanagement

Nadine Effenberger
MFA, Labortechnik und Hygienemanagement

Tanja Bäumer
MFA, Labortechnik und Notfallmanagement

Silvia Weßling
Organisation, Kommunikation und Verwaltung

HISTORIE

Die Praxis Dr. med. Brunn-Schulte-Wissing existiert mittlerweile seit über 60 Jahren. 1948 wurde sie von meinem Vater Dr. med. Josef Brunn-Schulte-Wissing am alten Standort in der Innenstadt gegründet.

Geboren wurde mein Vater 1911 in Meppen, absolvierte sein Studium unter anderem an den Universitäten in Münster, Rostock, Straßburg und Würzburg. Er erlangte die Qualifikationen als Facharzt für Chirurgie (Neurochirurgie) und Geburtshilfe. 1939 wurde er zum Militär eingezogen, war unter anderem lange Jahre in Russland als Chirurg tätig und kam 1946 nach Rheine.

Dort eröffnete er in der Innenstadt im Oktober 1948 eine Praxis als praktischer Arzt und Geburtshelfer und war dort bis zur Praxisübergabe an mich im Jahre 1980 tätig. Er verstarb im Jahre 1983.

Der Standort der Praxis hat sich geändert – ein Teil der Praxisschwerpunkte auch. Geblieben und weitervererbt ist aber die Leidenschaft für die ärztliche Tätigkeit und die große Verbundenheit zu unseren Patienten.